Du bist hier
Home > Testberichte > Testbericht: Mandy Mystery Blue Lover

Testbericht: Mandy Mystery Blue Lover

Mandy Mystery Blue Lover Vibrator – gleitfreudig und biegsam

Der Mandy Mystery Blue Lover ist eines meiner neusten Errungenschaften. Ich fand das Toy allein schon wegen der auffallenden Farbe interessant. Der Dildo weist ein knalliges Blau auf. Zudem sprach mich auch das Material an. Ich mag solche Plastikvibratoren nicht. Dieser hier ist jedoch aus Jelly-Gleitmaterial gefertigt. Für mich daher ein wirklich interessantes Produkt, welches ich gerne getestet habe. Meine Erfahrungen möchte ich nun gerne mit Euch teilen.

 

Das Design des Mandy Mystery Blue Lovers

Das Toy ist recht simpel verpackt. Eine transparente Kunststoffverpackung, welche sich zum Glück ohne Hilfsmittel öffnen lässt. Der Vibrator an sich ist noch in eine transparente Folie gewickelt. Die Verpackung weist designtechnisch keine großen Besonderheiten auf. Viel wichtiger ist aber auch der Inhalt. Dieser ist auf jeden Fall sehr ansprechend gestaltet. Der Vibrator ist einem richtigen Penis nachempfunden. Sozusagen doch irgendwie ein Naturdildo. Er weist eine detaillierte Eichel auf. Der Schaft ist leicht gebogen und sogar mit einer Aderung versehen. Einen Hoden gibt es jedoch nicht. Am Ende des Vibrators ist eine leichte Verdickung. Dies könnte ein Hodenansatz darstellen. Enden tut das Toy in einem Drehregler. Der Vibrator ist in einem auffallend leuchtenden Blau gehalten. Der Vibrationsregler ist Schwarz. Alles sehr ansprechend geformt und gestaltet. Hoffen wir, dass er auch gute Leistung bringt.

 

Die Verarbeitung des Blue Lovers

Ich habe keinerlei Verarbeitungsfehler am Produkt finden können. Wenn ich etwas teste, dann schaue ich sehr genau hin. Hier gibt es nichts zu bemängeln. Saubere, hochwertige Verarbeitung. Ein Manko gibt es dennoch, denn das Toy stinkt! Dies hat aber nichts mit der Verarbeitung zu tun, sondern mit dem verwendeten Material. Der Vibrator ist sauber verarbeitet, hat keinerlei ungewollte Ecken oder Kanten. Es gibt auch keine funktionseinschränkenden Fehler zu entdecken.

Mystery ausgepackt 169x300 - Testbericht: Mandy Mystery Blue Lover

Die Funktionen vom Blue Lover Mandy Mystery

Viele Funktionen gibt es hier nicht zu entdecken. Letztendlich ist es doch nur ein einfacher Vibrator. Als Funktion könnte man die hohe Gleitfreudigkeit ansehen. Das Jellymaterial gleitet tatsächlich wie von alleine in einen hinein. Was die Vibrationen angeht, sind diese kraftvoll, aber nicht übermäßig stark. Die Vibrationsstärke lässt sich stufenlos einstellen. Das Drehrädchen lässt sich mühelos bewegen, sodass die Stärke der Vibration einhändig verändert werden kann.

 

Meine persönlichen Erfahrungen mit dem Mandy Mystery Vibrator

Nun ganz persönlich gesehen bringt mir dieser Vibrator zwar schon eine gewisse Freude, aber es gibt dennoch bessere Toys. Ein großes Problem ist, dass der Vibrator wirklich unangenehm nach diesem Jellyzeug stinkt. Ich habe den Vibrator direkt mal abgewaschen, aber der Geruch blieb leider. Ich hab auch Toycleaner mit Zitrusduft angewendet. Der komische Kunststoffgeruch kam aber auch da wieder. Inzwischen hab ich den Vibrator mehrfach verwendet, also auch mehrfach gereinigt. Langsam wird der Geruch weniger, aber bis er ganz weg ist, dauert es offenbar eine ganze Weile. Ich finde das extrem störend, da der Geruch einfach abtörnt.

Von den Vibrationen her ist er schon echt angenehm. Für meinen Geschmack könnte fast noch mehr Power rüberkommen. Ich bin da aber auch extrem anspruchsvoll. Er ist also schon echt gut, was die Leistung angeht.

Der Mandy Mystery Blue Lover kann einen gut verwöhnen, weil er sehr biegsam und gleitfreudig ist. Es gibt aber trotzdem andere Toys, die mich persönlich besser befriedigen.

 

Die Handhabung / Nutzerfreundlichkeit

Die Handhabung ist sehr einfach. Du brauchst nicht mal Gleitmittel, um den Vibrator einführen zu können. Einfach nur entspannen, zurücklegen und loslegen. Die Vibrationen lassen sich gut variieren, ohne dass die Nutzung unterbrochen werden muss. Angenehmer ist es natürlich, wenn der Partner den blauen Luststab in die Hand nimmt und führt.

Die Reinigung ist einfach. Das Jellymaterial ist jedoch etwas kompliziert, was die Lagerung angeht. Einmal falsch abgelegt hast Du direkt Flusen und Fusseln am Sextoy zu kleben.

Die Nutzerfreundlichkeit wird, durch den intensiven Eigengeruch des Erotiktoys, etwas eingeschränkt.

Die Eckdaten

Produkt: Vibrator Blue Lover
Hersteller: Mandy Mystery
Länge: ca. 22 cm
Durchmesser: 4 cm
Funktionen: versch. Vibrationsstärken
Besonderheiten: gleitfreudiges Jelly-Material / stufenlos einstellbare Vibrationen

Positive Eigenschaften

– sehr gleitfreudiges Material

– besonders biegsam

– stufenlose Vibrationen

– echtem Penis nachempfunden

– hübsches Blau

Negative Eigenschaften

– intensiver Eigengeruch

– jeder Fussel bleibt direkt am Vibrator haften

 

Mein persönliches Fazit zum Mandy Mystery Blue Lover Vibrator

Wenn dieser Geruch nicht wäre, dann wäre es ein wirklich interessantes Sextoy. Ich bin gespannt, wann der Eigengeruch endlich ganz weg ist. Anfänglich ist er wirklich nicht ertragbar. Der Vibrator fühlt sich sehr gut an. Das Material ist echt toll. Leider bleibt aber auch jede Fluse daran kleben. Die Reinigung ist aber dennoch einfach. Ich mache hinterher immer die Folie wieder drum, in der das Toy verpackt war. Vielleicht geht auch deswegen der Geruch nicht so schnell weg. Aber so bleibt das Ganze eine saubere Sache.

Die Vibrationen sind sehr angenehm und kitzeln gut. Die Farbe finde ich schön flippig. Die machen den Jellyvibrator direkt noch ansprechender. Ein gutes Erotiktoy, das nicht ganz nach hinten im Schrank verschwindet. Kein absoluter Topseller für mich, aber eben auch kein schlechtes Produkt. Das Preis- Leistungsverhältnis passt auf jeden Fall.

Zu den Vibratoren.
Zum Shop

Similar Posts

Top Pfeil